Kategorien
Döbeln

MUT-MACH-Kundgebung zum Ostersonntag in Döbeln

Zu diesem sehr besonderen Anlaß “Auferstehung Jesu Christi” versammelten sich gläubige Mutmacher aus Döbeln und Altenburg zusammen, um mutige Teilnehmer und auch Straßenpassanten auf dem Markt Döbeln auf Jesus Christus, Gottes Sohn, der für die Sünder der gesamten Menschheit leidend starb und wahrhaftig danach auferstanden ist, hinzuweisen.

video

Jesus musste schon damals aufgrund seinen lauten Artikulierungen über “Wahrheit” bzw. über seiner gelebten Beziehung mit seinem Vater im Himmel auf dem Kreuz sterben, und somit wir alle, die jetzt von der P(l)andemi der Bundesregierung auch herausgefordert sind. Jesu Lebensbeispiel sollen wir befolgen, der mutig sein Weg gemäß seiner Berufung auch ging.

Diese mutmachende Worte sind nicht nur für Gläubiger, sondern für alle Menschen, die Wiederstand leisten!

Kategorien
Gemeinsames Singen Döbeln

Aktuelle Lieder Döbeln

Hört ihr nicht

“Home Recording” mit Eberhard Wagner

Original: Tracy Chapman // Talking `bout revolution

Hört ihr nicht, dass es nach Revolution klingt. Noch ganz leise
Hört ihr nicht, dass es nach Revolution klingt. Noch ganz leise

Noch hoffen sie auf den Sozialstaat
Betteln um Almosen bei den Nutznießern des Systems
Verschwenden Zeit mit Kurzarbeitergeld
Sitzen rum und warten, das bald was passiert

Hört ihr nicht, dass es nach Revolution klingt. Noch ganz leise

Die Menschen werden aufstehn, ihren Teil hol‘n
Die Menschen werden aufstehn, (wieder) nehmen, was gestohl‘n

Ihr da oben, besser (lauft 12x)
Oh ja besser ihr (lauft 12x)

Denn endlich, endlich das Blatt wendet sich. Es klingt nach Revolution
Denn endlich, endlich das Blatt wendet sich. Es klingt nach Revolution

Noch hoffen sie auf den Sozialstaat
Betteln um Almosen bei den Nutznießern des Systems
Verschwenden Zeit mit Kurzarbeitergeld
Sitzen rum und warten, das bald was passiert

Hört ihr nicht, dass es nach Revolution klingt. Noch ganz leise

Denn endlich, endlich das Blatt wendet sich. Es klingt nach Revolution
Denn endlich, endlich das Blatt wendet sich.

Es klingt nach Revolution. Oh ja!
Es klingt nach Revolution. Oh ja!
Es klingt nach Revolution. Oh ja!


An alle Polizisten
Home Recording – Chorus frei gedichtet

Ohne eure Uniformen seid ihr auch Teil des Volkes
Brüderlich mit Herz und Hand schauen wir die Augen an

An Alle Polizisten, hört mir zwei Minuten zu |
was geht in euren Köpfen vor, bei dem was ihr grad tut |
Das hat nichts mit eurem Job zu tun – dem Schwur aufs Grundgesetz
Schau ich dabei zu, zerbricht mein Herz, als wird ein Hund verletzt.

Ihr habt geschworn dem Volk zu dienen | und nicht es zu verbiegen
Für Politische Intressen – es ist unsittlich zu bekriegen
Doch das ist, was grad passiert |
Ihr folgt | nur Befehlen | doch ihr werdet staatlich kastriert |
Und bezahlt mit eurer Seele

– ich empfehle | den Sinn macht wenn ihr zu | hört und denkt,
macht euch doch einfach mal bewusst wem ihr gehört | wer euch lenkt | Berlin August | Zwanzig Zwanzigtausend Nazis anmarschieren, ihr wisst genau das, dass nicht stimmt, die Staats | medien phantasieren |

Ein Tag später dann die Antifa – ihr kriegt schwer auf die Fresse –,
und die Presse schreibt das auf | dieser Querdenkermesse
Sie behandeln euch wie Dreck | als Hirnlose Eunuchen
Abends Ausgangssperre, Tagsüber auf Maskenmuffelsuche

| Ohne eure Uniformen seid ihr auch Teil des Volkes
Brüderlich mit Herz und Hand schauen wir die Augen an |2x

Wir brauchen euch – uns‘re Polizisten 2x
Schließ euch an – schließ euch an 3x
Denn das Volk ist Souverän!

Ich könnt fluchen | Versuche mich bewusst zurück zu halten,
doch ihr degradiert und prügelt sogar Kinder, Frauen und Alte.
Was ist looos mit euch? | Fehlen euch Rückgrat und Eier,
dient als Nutten dem Regime und das zerpflückt | euch wie Freier

Wie geht’s weiter? | Schnell dann bald, wenn eure Zeit vorbei ist,
kommt der Punkt, an dem es selbst dem kleinen Deutschen nicht mehr reicht. Dann brennt die Straße | Bürgerkrieg | Ihr gegen das Volk |
Kuckt was anderswo geschieht | ist das wirklich was ihr wollt |

Setzt die Helme ab | legt die Waffen nieder, remonstriert
Und bekriegt | nicht mehr die, die auch für euch Demonstriern |
Für die Freiheit und vor allem auch die Zukunft eurer Kinder
es liegt jetzt in eurer Hand | noch das schlimmste zu verhindern

Also schaltet euer Hirn ein | findet eure Menschlichkeit
die Menschheit ist bereit euch zu verzeihn, sobald ihr Menschen seid. Die Grenze scheint unüberwindbar | so handelt schnell |
scheisst aufs Geld und seid kein Teil | dieses Wandels unsrer Welt

Wir brauchen euch – uns‘re Polizisten 2x
Schließ euch an – schließ euch an 3x
Denn das Volk ist Souverän!

Ohne eure Uniformen seid ihr auch Teil des Volkes
Brüderlich mit Herz und Hand schauen wir die Augen an